Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is partly available in English
|

SIGMA-Anwendertreffen 2021

Die Simulationssoftware SIGMA ist ein Gemeinschaftsforschungsprojekt führender Industrieunternehmen und der Kunststofftechnik Paderborn. Das Programm dient zur Simulation von Aufbereitungs- und Verarbeitungsprozessen auf gleichläufigen Doppelschneckenextrudern. Am 23. Februar fand das jährliche Anwendertreffen statt. Hierbei stellte die Kunststofftechnik Paderborn den Projektpartnern die neue SIGMA-Version vor. Im Unterschied zu den bisherigen Anwendertreffen wurde die Veranstaltung in diesem Jahr digital abgehalten.

Die neue Version 13.0 zeichnet sich durch eine weitere Steigerung der Benutzerfreundlichkeit und die Implementierung neuer Funktionen aus. Dies umfasst eine Überarbeitung der Benutzeroberfläche und die Einführung neuer Schneckenelemente. Des Weiteren enthält SIGMA jetzt ein Bewertungssystem, das den Anwender bei der Erstellung einer geeigneten Anlagenkonfiguration unterstützt. Ferner wurde den Teilnehmern das erweiterte SIGMA3D-Interface und die Neuheiten des Extrud3D-Moduls vorgestellt. Durch diese Arbeiten konnte das automatisierte Postprocessing dreidimensionaler Strömungssimulationen weiter ausgebaut werden. Zudem stellte das Team in diesem Jahr aktuelle Untersuchungsergebnisse des Materialabbaus in gleichläufigen Doppelschneckenextrudern vor.

Im weiteren Verlauf der Projektphase wird die Benutzerfreundlichkeit von SIGMA durch eine stetige Überarbeitung und die Entwicklung weiterer Funktionen fortwährend ausgebaut. Dies betrifft insbesondere die Weiterentwicklung der Elementbewertung hin zu einem Assistenten zur Anlagenkonfiguration. Auch die Untersuchungen des Materialabbaus und die Implementierung zusätzlicher Funktionen bezüglich dreidimensionaler numerischer Strömungssimulationen werden weiter vorangetrieben. Durch den Austausch mit den teilnehmenden Projektpartnern konnten zusätzliche Anregungen für den weiteren Projektverlauf gesammelt werden.

Anwesend waren Unternehmensvertreter von BASF, Brückner Maschinenbau, Covestro Deutschland, Evonik Industries, KraussMaffei Extrusion, Leistritz Extrusionstechnik und Reifenhäuser Extrusion Systems.

The University for the Information Society