Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

KUNSTSTOFFTECHNIK PADERBORN (KTP) Bildinformationen anzeigen
KUNSTSTOFFTECHNIK PADERBORN (KTP) Bildinformationen anzeigen
KUNSTSTOFFTECHNIK PADERBORN (KTP) Bildinformationen anzeigen

KUNSTSTOFFTECHNIK PADERBORN (KTP)

KUNSTSTOFFTECHNIK PADERBORN (KTP)

KUNSTSTOFFTECHNIK PADERBORN (KTP)

Werkzeuge der Kunststoffverarbeitung

Nummer

Workload

ECTS

Semester

Dauer

L.104.41250120h48. Sem
jeweils SoSe
1 Semester

1

Lehrveranstaltungen

Kontaktzeit

Selbststudium

a) Vorlesung
b) Übung
c) Praktikum
d) Heimarbeit
2 SWS / 30 h
1 SWS / 15 h
-
-
30 h
15 h
-
30 h

2

Lernergebnisse (learningoutcomes) / Fachliche Kompetenzen

Den Studierenden werden in dieser Veranstaltung Grundlagen zur Auslegung und zur Konzeptionierung von Extrusions- und Spritzgießwerkzeugen vermittelt. Der Schwerpunkt liegt dabei zunächst im Bereich der mathematischen Beschreibung von Fließprozessen. Aufbauend darauf werden die unterschiedlichen Werkzeugkonzepte behandelt. Eine zentrale Stellung nimmt hierbei die Gestaltung des Fließkanals ein. Die Ableitung der zuvor vermittelten Grundgleichungen erlaubt anschließend die Abschätzung der zur rheologischen Auslegung notwendigen Größen. Außerdem findet die Diskussion unterschiedlicher Werkzeugkonzepte einen breiten Raum.

3

Inhalte

1 Stoffdaten
2 Einfache isotherme Strömungen
3 Nichtisotherme Strömungen
4 Extrusionswerkzeuge
 4.1 Werkzeuge mit kreisförmigen Austrittsquerschnitt 
 4.2 Werkzeuge mit kreisringspaltigen Querschnitt
 4.3 Werkzeuge mit ebenen schlitzförmigen Austrittsquerschnitt
5 Spritzgießwerkzeuge
 5.1 Düsensysteme
 5.2 Angusssysteme
 5.3 Werkzeugbauarten
 5.4 Füllbildsystem

4

Teilnahmevoraussetzungen

Grundlagen der Kunststoffverarbeitung

5

Prüfungsformen

Die Veranstaltung wird mit einer mündlichen Prüfung abgeschlossen.

6

Voraussetzungen für die Teilnahme an Prüfungen bzw. die Vergabe von Kreditpunkten

keine

7

Modulzuordnung und hauptamtlich Lehrende/r

Simulationsverfahren in der Kunststofftechnik
Seibel

8

Sonstige Informationen

Literatur
Vorlesungsmanuskript

Die Universität der Informationsgesellschaft