Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

KUNSTSTOFFTECHNIK PADERBORN (KTP) Bildinformationen anzeigen
KUNSTSTOFFTECHNIK PADERBORN (KTP) Bildinformationen anzeigen
KUNSTSTOFFTECHNIK PADERBORN (KTP) Bildinformationen anzeigen

KUNSTSTOFFTECHNIK PADERBORN (KTP)

KUNSTSTOFFTECHNIK PADERBORN (KTP)

KUNSTSTOFFTECHNIK PADERBORN (KTP)

Spritzgießen

Mit dem Spritzgießen, welches neben der Extrusion als das am meisten eingesetzte Kunststoffverarbeitungsverfahren bezeichnet werden kann, beschäftigt sich die Kunststofftechnik Paderborn von Beginn seiner Gründung an. Neben dem konventionellen 1K-Spritzgießverfahren wird an den Spritzgießsonderverfahren 2K-Verbundspritzgießen, Sandwich-Spritzgießen, Gasinjektionstechnik (GIT) und an dem am KTP entwickelten GITBlow-Verfahren geforscht. Neben der Verfahrenstechnik des Spritzgießens liegen weitere Schwerpunkte unserer Tätigkeitsbereiche auf dem Füllverhalten im Werkzeug und auf der Werkzeugtechnik.

Im Folgenden wird ein Auszug der Forschungsschwerpunkte gezeigt:

Werkzeugtechnik

GITBlow

  • Prozessoptimierung
  • Simulation des Aufblasvorgangs
  • Materialkompatibilität

Werkzeugtechnik

  • Entwicklung von Beschichtungen zur Reduzierung von Entformungskräften
  • Entwicklung der Spritzniet-Technik für Strukturbauteile

WPC-Spritzgießen

  • Füllverhalten von WPC als Kernkomponente im Sandwich-Spritzgießverfahren
  • Hinterspritzen von Holzfurnier mit WPC

Spritzgieß-Direktcompoundierung

  • Produktspezifische Materialentwicklung
  • Faserverstärkte Kunststoffe

Die Universität der Informationsgesellschaft